Dos and Don'ts der universitären Kommunikation

Vermutlich bist Du ganz neu an einer Universität und freust Dich bereits auf das Studentenleben mit all seinen Facetten. Damit Du bei der Kommunikation mit DozentInnen und SekretärInnen nicht sofort in ein Fettnäpfchen trittst, soll dieser kleine Leitfaden der universitären Kommunikation Dir die nötige Sicherheit geben.

1. E-Mail-Kontakt mit DozentInnen

Anrede

Verwende eine höfliche Anrede für Deine E-Mail. Es empfiehlt sich, den höchsten akademischen Titel in ausgeschriebener Form zu verwenden, z. B. „Sehr geehrter Herr Doktor Mustermann“ oder „Sehr geehrter Herr Professor Mustermann“. Auf die Anrede „Lieber Herr Mustermann“ solltest Du zunächst verzichten. Die Verwendung der Anrede ist erlaubt, sobald der Dozent sie ebenfalls benutzt. Grußformeln wie „Hallo“ oder „Hi“ sind auf jeden Fall zu vermeiden!

Orthographie/ Grammatik

Achte auf Orthografie und Grammatik! Kontrolliere deine E-Mail noch einmal auf Rechtschreibfehler, bevor Du sie abschickst - hilfreich ist hierbei die Rechtschreibprüfung auf http://www.duden.de/rechtschreibpruefungonline

2. Sprechzeiten der Dozenten

Du findest die Sprechzeiten der Dozenten auf der Institutshomepage https://www.geistsoz.kit.edu/germanistik oder als Aushang an der jeweiligen Bürotür. Meist werden sie außerdem in den Seminaren mitgeteilt. Die Sprechzeiten sind unbedingt zu berücksichtigen, da die Dozenten nicht nur Lehre betreiben, sondern auch Forschung! Nur in dringenden Fällen ist es deshalb möglich, einen separaten Termin zu vereinbaren. Dazu wendest Du Dich frühzeitig per E-Mail oder im Seminar selbst an Deinen Dozenten.

3. Umgang mit Sekretärinnen

Die Sekretärinnen stellen eine wichtige Schnittstelle zwischen den Dozenten und den Studenten dar. Achte auch hier auf einen höflichen Umgang. Dazu zählt:

• Berücksichtige die Sprechzeiten des Sekretariats.
• Klopfe vorher, falls die Tür des Sekretariats nicht offen steht.
• Achte auf eine höfliche Anrede, dies gilt ebenso für den E-Mail Kontakt.
• Nicht fordern, sondern fragen.

Bedenke: Es ist nicht die einzige Aufgabe der Sekretärinnen, Scheine herauszugeben und Fragen nach Noten zu beantworten! Die Sprechzeiten der Sekretärinnen findest Du wie bei den Dozenten entweder auf der Institutshomepage oder als Aushang im Franz-Schnabel-Haus (FSH).

4. Verhalten in der Vorlesung/Seminar

Handy

Verzichte auf den Gebrauch deines Handys während einer Veranstaltung. Auch wenn es nicht den Anschein hat, aber den Dozenten fällt dies auf jeden Fall auf. Lege dein Handy vor Beginn der Veranstaltung am besten in Deine Tasche/Rucksack, damit Du gar nicht erst in Versuchung kommst!

Zu spät kommen und vor Ende der Lehrveranstaltung gehen

Dies stört nicht nur den Dozenten, sondern nervt auch Deine Kommilitonen. Dies gilt insbesondere, wenn ein Referat gehalten wird. Uncool! Solltest Du einen ernsthaften Grund für Dein Zuspätkommen/Frühergehen haben, schreibe dem Dozenten frühzeitig eine E-Mail oder gib ihm vor Beginn der Sitzung Bescheid. Zuspätkommen/Frühergehen müssen Ausnahmen bleiben!

Fragen zu formalen Dingen

Wenn Du Fragen an den Dozenten hast, die sich nicht auf den Inhalt der Veranstaltung beziehen (z. B. Fragen zum Ablauf des Seminars, zu den ECTS-Punkten oder den Scheinen etc.), dann stelle sie zu Beginn oder am Ende der Sitzung!

Forderungen an den Dozenten stellen

Mehr Erfolg hast Du, wenn Du Deinen Wunsch in eine höfliche Frage verpackst. Beispiel: „Ist es möglich, dass Sie den Sachverhalt xy noch einmal erklären?“

Aktive Beteiligung

Aktiv an der Sitzung beteiligen. Du hast die für die Sitzung relevanten Texte gelesen und erarbeitet, damit Du mitarbeiten und mitdiskutieren kannst. Bloße Anwesenheit reicht nicht aus!

Das Frühstück ins Seminar verlegen

Ein Schluck aus der Wasserflasche zwischen drin ist okay. Alles Weitere sollte in die Pause verlegt werden.

ILIAS

Sich in dem entsprechenden ILIAS-Kurs anmelden. Dies ist wichtig, damit die Dozenten das Seminar der Teilnehmerzahl angemessen planen können. Wenn Du Dich später doch gegen die Veranstaltung entscheidest, bitte melde Dich wieder ab!

Von Dozenten verlangen, Präsentationen, Skripten etc. über ILIAS zur Verfügung zu stellen

Es liegt im Ermessen der Dozenten, was sie bereitstellen. Oft ist das 'Hochladen' urheberrechtlich gar nicht möglich (etwa bei Präsentationsfolien mit Bild- oder Tondokumenten). Auch Veranstaltungen ganz ohne diesen Service sind üblich und völlig OK – man kann auch mitschreiben.

5. Referate

Absprache mit den Dozenten

Gehe vor Deinem Referat in die Sprechstunden Deines Dozenten. Die Besprechung der Struktur Deines Vortrags oder des Inhalts Deines Thesenpapiers / Handouts verschafft Dir zusätzliche Sicherheit. Meist wird eine Besprechung des Thesenpapiers / Handouts sowieso vom Dozenten gefordert.

Referate absagen

Sage dein Referat niemals unmittelbar vor der Sitzung ab! Teile es Deinem Dozenten frühzeitig mit, wenn Du krank geworden bist. Bei unentschuldigtem Fehlen muss die Sitzung improvisiert werden; das hat Auswirkungen auf die inhaltliche Qualität der Sitzung und ist für alle Beteiligten unangenehm.

Zeitrahmen

Halte den vorgegebenen Zeitrahmen ein. Der Dozent wird Dir mitteilen, wie viel Zeit Dein Referat in Anspruch nehmen soll. Halte Dich unbedingt an diese Vorgabe!

Überschreitung des vorgegebenen Zeitrahmens

Du solltest die Geduld der Zuhörer nicht unnötig auf die Probe stellen. Qualität ist wichtiger als Quantität.

Souverän gehaltene Referate

Übe deinen Vortrag. Dies gibt Dir zum einen mehr Sicherheit und zum anderen kannst Du so überprüfen, ob Du den vorgegebenen Zeitrahmen einhältst. Bringe Deine These innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens kurz und prägnant auf den Punkt. Niemand muss perfekt sein, aber bei einem Referat ist es im Sinne aller Beteiligten des Seminars sich Mühe zu geben.

Gruppenarbeit

Müsst Ihr ein Referat in Kleingruppen (zwei oder mehr Referenten) halten, achtet auf gerechte Aufgabenverteilung. Vereinbart zudem frühzeitig Termine, zu denen Ihr Euch trefft, um Euer Referat zu besprechen und vorzubereiten.

6. Sonstiges

• Beim Einreichen einer schriftlichen Arbeit muss die Abgabefrist eingehalten werden! In speziellen Fällen (z. B. bei einem Praktikum oder einer langen Krankheit) ist es möglich, die Abgabefrist zu verlängern. Dazu wendest Du Dich an den betreffenden Dozenten, legst Deinen Grund dar und bittest höflich um einen späteren Abgabetermin.

• Wenn Du Fragen hast, die nicht spezifisch ein Seminar oder eine Vorlesung betreffen, wie z.B. die Studienplanung, dann wende Dich an das Mentorenprogramm (https://www.geistsoz.kit.edu/germanistik/mentorenprogramm.php, Raum 027, FSH) 

Aktuelle Hinweise

Der Beginn der Fachschaftssitzung wurde vorverlegt. Ab Mittwoch dem 3.5.2017 beginnt die Fachschaftssitzung bereits um 18:00 Uhr.

Hinweis an alle Dozenten: Anträge bitte spätestens eine Woche im Voraus an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.